Riedauerstraße 14 | A-4910 Ried im Innkreis | Tel: 07752/85685 | Fax: 07752/70667

Säuglingspflege

Allgemeines Verhalten des Kindes

Durch genaue Beobachtung Ihres Kindes können Sie selbst feststellen, ob es Ihrem Kind »gut geht« und ob es sich wohl fühlt.

Sie sollten auf Folgendes achten:

1. Ist das Kind normal aktiv? Oder wirkt es sehr müde, teilnahmslos? Oder ist es »übererregt«, ohne Grund unruhig?

2. Isst bzw. trinkt Ihr Kind normal? Oder verweigert es mehrmals die Nahrungsaufnahme? Erbricht es wiederholt?

3. Ist die Hautfarbe normal rosig? Oder ist die Haut sehr blass, kühl oder »marmoriert«? Oder ist die Haut bläulich?

4. Sind im Schlaf Atempausen über 12 Sekunden zu beobachten?

5. Hat Ihr Kind hohes Fieber (über 39 Grad)?
Fieber ist eine normale Abwehrreaktion des Körpers.
Fiebersenkung ab ca. 38,8 – 39°C mit Zäpfchen, eventuell zusätzlich Wadenwickel (nur wenn Beinde und Arme warm sind)

6. Babys können schlecht durch den Mund atmen.
Nase mit Kochsalztropfen (harmlos) freimachen.
Bei Schnupfen, Husten: Luft anfeuchten, gut lüften und in die frische Luft gehen.

7. Zahnpflege
Ab dem ersten Zahn mit Tuch, Wattestäbchen oder weicher Bürste mit Wasser reinigen. Sobald möglich, erbsgroßes Stück Kinderzahnpaste (1x pro Tag zur Flourzufuhr) zum Putzen verwenden.
Ab 2. Geburtstag 2x mit Kinderzahnpaste putzen.
Ab Schulalter 2x mit normaler Zahnpaste putzen.

8. Keinen Saft mit Flasche nuckeln lassen (Karies!)

Säuglinge im 1. Lebensjahr

nicht alleine lassen! (Eine ständige »Hörverbindung« ist zu empfehlen).

Schlafposition

Die Bauchlage im Schlaf kann nicht mehr empfohlen werden, da die Mehrzahl der Ereignisse des plötzlichen Säuglingstodes in dieser Position eintritt. Im Wachzustand soll der Säugling für eine normale Entwicklung natürlich auch in Bauchlage gebracht werden.

Rauchen Sie bitte nicht

in den Räumen, in denen sich Ihr Kind aufhält!

Raumtemperatur und Kleidung

Die Wärmeregulation Ihres Kindes ist noch sehr labil, eine Überwärmung sollte unbedingt vermieden werden! Ihr Kind fühlt sich bei jener Temperatur wohl, bei der auch Sie sich wohlfühlen! Nicht zu fest anziehen und nicht zu fest zudecken!